[Sweet Saturday] Marillen & Kokos-Crumble

Heute habe ich ein perfekt sommerliches Dessert für euch. Fruchtig & exotisch, leicht & schnell, also ideal für spontane Süßigkeitengelüste!

Als ich unsere Gäste durchs Ländle führte fiel mir einmal mehr auf, welch große Bedeutung gutes Essen, qualitative Zutaten und eine nette Atmosphäre für mich haben. Foodie quasi. Nicht nur, dass es einen (für mich) obligatorischen Willkommenskuchen gab (das Rezept wird bald verraten), ich betrieb neben der Sightseeing Tour quasi auch eine Gourmet-Tour. Vom Lieblings-Imbissstand bis zur 5 Elemente-Küche der östlichen Ernährungslehre. Ich sehe schon, dies wird einen eigenen Blogpost Wert.

Aber nun zum Crumble. Das tolle daran ist, dass er zu jeder Jahreszeit passt. Wieso? Weil es unendlcihe Variationsmöglichkeiten gibt. Meine estes Crumble-Rezept war Apple Crumble. Großartig herbstlich, mit Zimt natürlich. Dieses hier ist hervorragend sommerlich. Falls ihr ihr Kokos nicht mögt, ersetzt die Kokosflocken einfach durch Mehl.

marillencrumble2

Da rohe Marillen für mich leider nicht in Frage kommen, bin ich immer auf der Suche nach Rezepten, in denen ihr natürlicher Geschmack besonders zur Geltung kommt. Ohne lästige Allergie und so. Mit dieser Eigenkreation bin ich fündig geworden!

marillencrumble3

Marillen & Kokos-Crumble


ergibt etwa 4 Portionen

2 Handvoll Marillen (ca. 250 g, ohne Kerne)
50 g Butter
50 g Zucker
50 g Mehl
35 g Kokosflocken

swirl_150px Backrohr auf 200° vorheizen.
Marillen waschen und in kleine Stücke schneiden. Mit einem Esslöffel Zucker bestreuen und einwirken lassen.

Butter (aus dem Kühlschrank) mit dem restlichen Zucker, Mehl und Kokosflocken mit dem Mixer oder der Küchenmaschine zu gleichmäßigen Krümeln verarbeiten. Dies dauert ca. fünf Minuten.

Eine Auflauf- oder Kuchenform mit Butter einfetten und Marillen darin verteilen. Die Teigkrümel mit einem Löffel gleichmäßig auf den Marillen  verstreuen. Nicht festdrücken.

Im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen oder bis die Krümel goldbraun sind.

Noch heiss oder lauwarm servieren.

Enjoy!


spacedude2

– Julz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s