[Sweet Saturday] Schneller Zitronen-Mohnkuchen mit Lady Grey-Glasur

Wie war eure Woche? Gut, erfolgreich, angenehm, sonnig (haha!) hoffe ich?

Psst, ich sag euch was, meine war nicht so toll. Eigentlich äußerst bescheiden. Meh. So bescheiden, dass ich es hier kurz erwähnen wollte. Und zwar aus zwei Gründen.

Eins. Ich mag Blogs, bei denen die Schreiberinnen nicht nur ihre Werke vorstellen, sondern auch ein bisschen an ihrem Leben teilhaben lassen. Das hat weniger etwas mit Voyeurismus zu tun, sondern liest sich eher wie eine Fortsetzungsgeschichte. Man lebt ein bisschen mit. Menschen, die man nie getroffen hat, wirken plötzlich vertraut. Und eigenartig, wenn man bedenkt, dass es sich hier um Menschen aus Italien, Kanada, Austrialien oder sonstwo handelt. Dies verleiht dem Ganzen eine schützende Hülle. Die Vorstellung, dass man kleine Einblicke von jemand unbekannten bekommt, der so weit weg sein Leben führt, finde ich viel angenehmer, als persönliches mit Menschen zu teilen, die nicht zum auserwählten Kreis der Vertrauten zählen. So vieles preiszugeben finde ich bei anderen mutig, bei mir selbst käme es mir exhibitionistisch vor. Ich weiß nicht, ob ich es erstrebenswert finde, aber ein, zwei Seiten kann man ja teilen.

zitronen-mohnkuchen

zitronen-mohnkuchen1

Zwei. Dies ist der zweite Grund, warum ich euch diese Woche ein Mohnkuchen-Rezept vorstelle. Mohn ist Comfortfood. Immer. Egal was oder wie, Hauptsache Mohn. Keine Ahnung, ob das etwas mit den enthaltenen Minidosen an Opioiden zutun hat, oder einfach, weil es für mich eine liebgewonnene Tradition geworden ist, Mohn tut gut. Und wenn Mohn mit so wunderbaren Sachen wie Zitronen und Lady Grey Tee verbunden wird, muss man einfach Feuer und Flamme sein!

zitronen-mohnkuchen2

Dann stellt sich ein Alles wieder gut-Gefühl ein. Zumindest ein bisschen. 🙂

Schneller Zitronen-Mohnkuchen mit Lady Grey-Glasur

adaptiert von Port and Fin

ingredients_150px

180 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Salz
3 EL Mohn, gemahlen
250 g Naturjoghurt
225 g Zucker
3 Eier
2 TL Zitronenschale
½ TL Vanilleextrakt
120 ml Pflanzenöl

120 g Staubzucker, gesiebt
3 TL Zitronensaft
1 TL Lady Grey Pulver
1 EL Graumohn
swirl_150px

Backrohr auf 175°C vorheizen.

In einer mittelgroßen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Mohn vermischen.

In einer zweiten, größeren Schüssel das Joghurt, Zucker, Eier, Zitronenschale, Vanillepulver und Öl gründlich verrühren. Die trockenen Zutaten löffelweise in die Mischung einrühren.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Backform füllen und für ca. 60 Minuten backen bis der Kuchen braun ist. Stäbchenprobe machen.

Den Staubzucker in eine kleine Schüssel sieben und mit dem Zitronensaft und dem Lady Grey Pulver verrühren. Die zähflüssige Glasur schnell auf den Kuchen auftragen. Den Graumohn darauf verteilen und trocknen lassen.

Enjoy!

spacedude6

– Julz

Advertisements

2 Gedanken zu “[Sweet Saturday] Schneller Zitronen-Mohnkuchen mit Lady Grey-Glasur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s