[Blogurlaub!] Lady Grey Amarettini

Der Koffer ist verstaut, die Kleidung wieder frisch, Tapetenwechsel gemeistert, Erinnerungen gemacht. Und was Urlaub noch so toll macht? Das Gefühl hält an 🙂

Zur letzten Etappe des Urlaubs gehört auch, ihn andauernd zu machen. Wie? Mit Fotos, Gerichten und anderen Kleinigkeiten. Daher gibt es heute Amarettini.

alle3

Ich mag die bittersüßen Amaretti und probiere gelegentlich neue Versionen aus. Diesmal habe ich eine Variante probiert, die den süßen Geschmack etwas in den Hintergrund treten lässt, dafür aber die feine Herbe unterstreicht. Mit Lady Grey Teepulver. Wenn ihr die etwas herbere Note von Earl Grey mögt, könnt ihr natürlich auch den verwenden.

 

Lady Grey Amarettini

ingredients_150px

ergibt 60-70 Stück

250 g Mandeln, fein gerieben
200 g Zucker
180 g Eiweiß (ca. 3-4 Eier, je nach Größe)
2 TL Lady Grey Teepulver

 

swirl_150px

Die Mandeln mit dem Zucker und Teepulver vermischen.
Das Eiweiß zu sehr steifem Eischnee schlagen. (Wenn der Schnee nicht steif genug ist, zerrinnen die Amaretti).
Die Mandelmischung vorsichtig unter den Schnee heben. Nur solange rühren bis sich die Masse vermengt hat.

Mit einem Spritzbeutel mi großer Öffnung ca. 2 cm große Kugeln auf ein Backpapier spritzen. Etwas Abstand zwischen den Kugel lassen, da diese noch etwas zergehen werden. Für etwa 2 Stunden rasten lassen.

Den Ofen auf 150 °C vorheizen.
Die Amaretti für ca. 50-60 Minuten backen. Herausnehmen sobald die Amaretti die gewünschte Festigkeit erreicht haben. Abkühlen lassen.

Enjoy!

spacedude3

– Julz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s