[Sweet Saturday] Kleine Oh my Gods, oder auch: Cranberry-Schoko-Kekse

cranberry-schoko-kekse3

Diese Woche hatte ich einen Ich muss alle für den Winter gesammelten Ideen an dem einen Regentag ausprobieren-Anfall. Fast alle Ideen, ein bisschen was ist noch übrig. Vom Regen habe ich nicht soviel mitbekommen, meine Küche wurde dafür umso mehr in Beschlag. Von den Probe-Backsachen erzähle ich euch noch nichts (hehe), die sind ja auch noch nicht fertig. Ich sage nur soviel: da ist etwas richtig Besonderes dabei!

Hoch-Kreativ-Back-&-Bastel-Phase.

cranberry-schoko-kekse2

Den Anfang mache ich jetzt mal mit Cranberry-Schoko-Keksen. Kleine Oh my Gods. Wenn ihr reinbeisst, wisst ihr warum. Brownies in Keksform. Mit Cranberries. Und hübsch sehen sich auch aus. Gut, dass ich sie alle verschenkt habe.

cranberry-schoko-kekse1

Little oh my Gods oder Cranberry-Schoko-Kekse


abgewandelt von Lecker, Christmas-Edition 2014
ergibt ca. 45 Stück (2 Bleche)

Teig
ingredients_150px100 g Back- & Kochschokolade
80 g Butter, geschmolzen
80 g getrocknete Cranberries, gehackt
150 g Weizen- oder Dinkelmehl
2 gehäufte EL Kakaopulver, ungesüßt
1 Msp Backpulver
1 mittelgroßes Ei
150 g Zucker
40 g Staubzucker, gesiebt

 

Backrohr auf 150°C vorheizen.swirl_150px

Die Schokolade in Stücke schneiden. Butter in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen und die Schokoladestücke hineingeben, hin und wieder umrühren. Beiseite stellen.

Die Beeren fein hacken und in einer Schüssel mit dem Mehl, Backpulver und dem Kakao mischen.

In einer zweiten Schüssel das Ei mit dem Zucker schaumig rühren. Das leicht abgekühlte Schokolade-Butttergemisch dazugeben und weiterrühren. Nun löffelweise die Mehlmischung unterheben, bis alle Zutaten vermengt sind. Die Schüssel für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Staubzucker in eine flache Schale sieben. Nun mit einem Teelöffel kirschgroße Stücke von der Hälfte des Teig abstechen, zu Kugeln formen und im Staubzucker wälzen. Der Teig sollte möglichst schnell und mit wenig Kontakt zu den Händen verarbeitet werden, da er sonst zu warm und weich wird. Die Kugeln mit etwas Abstand (die Kekse setzen sich noch ein bisschen) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das erste Blech ins Rohr schieben, für etwa 12 Minuten backen. Nicht ganz durchbacken, falls ihr einen weichen Schokokern in der Mitte mögt.

In der Zwischenzeit die restlichen Kugeln formen, in Staubzucker wälzen und auf einem zweiten Blech mit Backpapier vorbereiten. Ebenfalls backen.
Auskühlen lassen.

Enjoy!

spacedude

– Julz

Advertisements

7 Gedanken zu “[Sweet Saturday] Kleine Oh my Gods, oder auch: Cranberry-Schoko-Kekse

  1. OMG, alles was ich mag. Die leicht sauren Cranberries müssen himmlisch mit der Schokolade harmonieren und obendrein schauen die Browniesinkeksform oberköstlich aus. Die machen auch als Mitbringsel richtig was her. Super. Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s