Winteraustreiben mit einem Blutorangen-Mohnkuchen

julzalicious_cakes-blutorangenkuchen3

Draussen beweist der April, was er kann. Sturm, Regen, Schneeregen und plötzlichen Sonnenschein zwischendrin. Passend zu den winterlichen Temperaturen und dem lieber daheim bleib-Wetter gibt es heute einen Blutorangen-Mohnkuchen. Noch ganz schnell, bevor die Orangensaison sich wieder dem Ende entgegen neigt. Die Blutorangen sind etwas hell ausgefallen, statt der kräftigen dunklen Farbenpracht haben sich dunklere Scheiben ganz schüchtern dazwischen geschummelt. Nichts desto trotz, der Geschmack war da.

julzalicious_cakes-blutorangenkuchen2
Orangen und andere Zitrusfrüchte lassen sich übrigens auch in unseren Breiten kultivieren. Nicht für den kommerziellen Gebrauch, aber wenn man selbst mal drei, vier Früchte vom eigenen Bäumchen pflücken will, spricht nicht viel dagegen (wobei, ein grüner Daumen schadet grundsätzlich nicht.) Eine selbstgezogene Frucht zu pflücken ist nach wie vor etwas Besonderes. Zumindest für Wohnungskinder und Balkonenthusiasten. Da schmeckt doch alles gleich besser 🙂

julzalicious_cakes-blutorangenkuchen1

Damit verabschiede ich mich auch schon ins Oster-Wochenende. Ich wünsche euch ein angenehmes Wochenende!

Blutorangen-Mohnkuchen


ergibt 1 Kastenform

Kuchen
ingredients_150px180 g Dinkelmehl
1 gehäufter TL Backpulver
½ TL Salz
4 EL gemahlener Mohn
250 g Naturjoghurt
225 g Feinkristallzucker
3 mittelgroße Eier
abgeriebene Schale von 2 Bio-Blutorangen
Mark von 1 Vanilleschote
120 ml Maiskeim-Öl

Glasur
120 g Staubzucker, gesiebt
2 EL Blutorangensaft
2 Bio-Blutorangen, in Scheiben

 

Backrohr auf 175°C vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auskleiden.swirl_150px

In einer mittelgroßen Schüssel Mehl mit dem Backpulver, Salz und Mohn vermischen.
In einer zweiten, größeren Schüssel Naturjoghurt, Zucker, Eier, Orangenschale, Vanillemark und Maiskeim-Öl gründlich verrühren. Die trockenen Zutaten löffelweise in die Mischung geben und weiterrühren.

Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und in das heiße Rohr schieben. Für ca. 60 Minuten backen bis der Kuchen braun ist. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und in der Form vollständig abkühlen lassen.

Für die Glasur den Staubzucker in eine kleine Schüssel sieben und mit dem Blutorangensaft zügig verrühren. Je weniger Blutorangensaft verwendet wird, desto kräftiger wird die weiße Farbe. Die sehr zähflüssige Glasur rasch auf den Kuchen auftragen. Trocknen lassen.
Die bereits abgeriebenen Orangen in Scheiben schneiden, den Kuchen damit garnieren.
Enjoy!

– Julz

Advertisements

4 Gedanken zu “Winteraustreiben mit einem Blutorangen-Mohnkuchen

  1. Der Kuchen passt super zu der kommenden Sommerzeit und ich freue mich schon, ihn bald nachzubacken. Ich habe bisher ohnehin kaum Kuchen mit Orangen gebacken und bin schon gespannt, wie es zusammen mit Mohn schmeckt. Habe auf deinem Blog auch einige Rezepte für Kuchen gefunden, in denen Earl Grey verwendet wird und die muss ich auch unbedingt noch ausprobieren, weil ich das noch nie versucht habe.

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich, wenn hier etwas für dich dabei ist! 🙂 Wenn du etwas nachbackst, würde ich mich über Feedback freuen! Viel Spaß dabei.
      Wie man sieht, ich liebe Earl Grey, habe gerade heute wieder einen Kuchen damit gemacht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s