{Yippie!} Julzalicious Cakes wird Zwei!

Es ist soweit, nach 117 Postings und  1.000en geknipsten (und großteils verworfenen) Fotos feiert Julzalicious Cakes nun den zweiten Geburtstag. Tröööt!

Habt vielen Dank, Ihr!, meine treuen Leserinnen und Leser, ihr seid der Grund, dass Bloggen nach wie vor Spaß macht!

Zwei Jahre sind immerhin genug Zeit, einen Rückblick auf die Highlights zu wagen

julzalicious-cakes_bloggeburtstag

Hier sind die Top Nine der vergangenen beiden Jahre

  1. Zimtschnecken Izy Style
  2. Upside down Zitronenmuffins mit Thymian
  3. Simple, Plain, No Twirls Himbeerkuchen
  4. Linsenbällchen
  5. Ziegenkäse-Tarteletts
  6. Death by Chococalte & Caramel Brownies mit Weichseln
  7. Apfel-Ricotta Ravioli mit frischen Kräutern
  8. Zitronen-Tarteletts mit Baiserhaube
  9. Blutorangen-Mohnkuchen

Was waren eure Favoriten??

– Julz

Advertisements

{Bye Bye Summer, Hello Autumn!} Zucchini-Kokoskuchen

julzalicious-cakes_zucchinikuchen2
Da ist er also, der Herbst. Willkommen!

Lange habe ich den Blog hier brach liegen lassen. Den Herd kalt gelassen (na gut, das stimmmt nicht ganz, aber zumindest nichts gebacken). Da ist mir wohl so Einiges dazwischen gekommen.
julzalicious-cakes_zucchinikuchen3
julzalicious-cakes_zucchinikuchen1Heute gibt es ein Rezept, welches das Beste aus zwei Jahreszeiten vereint. Die Frische des Sommers, die Bodenständigkeit des Herbstes. Wenn man dann noch Leute kennt, die Gemüse in ihrem Garten anbauen, und zwar so reichlich, dass sie es sogar verschenken, dann hat man Glück gehabt. Und besagte Leute haben auch noch vom Zucchini in neuer Form profitiert…

Auf einen guten Herbst! *Voller Vorfreude Richtung Kürbis schiel*
julzalicious-cakes_zucchinikuchen4

🍂 🍂 🍂

Bye bye Summer, hello Autumn! Zucchini-Kokoskuchen

Für 1 Blech

  • 500 g geriebene Zucchini
  • 3 mittelgrosse Eier
  • 500 g Kristallzucker
  • 1 Prise geriebene Vanilleschote
  • 420 g Dinkelmehl
  • 100 g Kokosraspeln
  • 1 Pkg Weinstein-Backpulver
  • 250 ml Pflanzenöl
  • Vollmilchschokolade-Glasur

Das Backrohr auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.

Zucchini waschen und mit einer Raspel mittelfein reiben, die Schale darf dran bleiben. Das Pflanzenöl dazugeben und beiseite stellen.

In einer Schale das Dinkelmehl mit den Kokosraspeln und dem Backpulver mischen.

Eier mit dem Kristallzucker und der geriebenen Vanille einige Minuten lang cremig rühren. Die Mehlmischung löffelweise nach und nach dazugeben und weiter rühren. Der Teig wird nun etwas krümelig. Die Zucchini-Ölmischung unterheben und solange rühren bis ein glatter Teig entsteht.

Die Masse nun auf dem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und glatt streichen. Für etwa 25 Minuten backen bis der Kuchen eine goldbraune Farbe bekommt. Stäbchenprobe machen. Aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.

Die Vollmilch-Glasur im Wasserbad nach Anleitung schmelzen lassen und den Kuchen damit überziehen. Ebenfalls auskühlen lassen.

Der Kuchen ist gekühlt mehrere Tage haltbar und wird sogar noch saftiger.
Enjoy!

{Beerig} Streusel-Brownies mit Blaubeeren

julzalicious_cakes-blaubeer-schoko-muffins1

~ Sommer ~

~ Sonne ~

~Sonnenschein ~

julzalicious_cakes-blaubeer-schoko-muffins5

~ Barfuß ~

~ Kühles Nass ~

~ Sonnenkitzeln ~

julzalicious_cakes-blaubeer-schoko-muffins3

~ Lauschen ~

~ Chillen ~

~ Sonnenbrillen ~

julzalicious_cakes-blaubeer-schoko-muffins4

~ Blaubeeren ~

~ Froyo ~

~ Himbeereis ~

julzalicious_cakes-blaubeer-schoko-muffins2

~~~

{Sommerlove}

~~~

Streusel-Brownies mit Blaubeeren

Für 12 Muffins

180 g Mehl
170 g Zucker
¾ TL Salz
3 gehäufte EL Kakaopulver, ungesüßt
75 g kalte Butter, gewürfelt
1 TL Backpulver
120 g Milch
1 TL Vanilleextrakt
3 EL brauner Zucker
2 mittelgroße Eier
1 TL Zimt
zwei Handvoll frische Heidelbeeren

etwas Butter für die Form

 

Das Backrohr auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Muffinsformen mit etwas Butter einfetten.

In einer mittelgroßen Schüssel das Mehl mit dem weißen und etwas grobkörnigeren braunen Zucker, Kakaopulver und mit dem Salz vermischen.

Butter aus dem Kühlschrank nehmen und in sehr kleine Stücke schneiden. Die Butter unter die Mehlmischung haben, bis sich alle Zutaten vermengt haben. 9 gehäufte Esslöffel der Mischung entnehmen und beiseite stellen, sie werden später als Streusel verwendet.

Nach und nach das Backpulver, Zimt und das Vanilleextrakt unterrühren. Die Eier einzeln dazugeben und gleichmäßig verrühren. Milch nun langsam unter den Teig heben und rühren bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Die frischen Heidelbeeren entstielen, waschen und vorsichtig abtrocknen. Vorsichtig unter den Teig heben, so dass sie nicht zerplatzen.

Den Teig nun löffelweise in die vorbereiteten Muffinsformen portionieren, dabei darauf achten, dass die Heidelbeeren ebenfalls gleichmäßig verteilt sind. Die Förmchen nur bis etwa zur Hälfte füllen, da sie während des Backens noch aufgehen werden. Nun die Streusel darauf verteilen.

In den vorgeheizten Ofen geben und für ca. 25 Minuten backen bis die Muffins schön aufgegangen sind. Stäbchenprobe machen, am besten die Muffins ein paar Minuten im Ofen lassen, da der Teig durch die Beeren nachzieht.

Enjoy!