Grün, Grüner, Pistazien-Minz-Pesto!

minzpesto2

Seit wir seit letztem Frühling stolze Besitzer eines Balkons sind, durfte D. miterleiden miterleben, wie das Bedürfnis nach Urban Gardening nach langen Jahren des Fensterbrettbepflanzens urplötzlich (ja, ur, die Fensterbretter waren ja passenderweise in Wien) Realität werden durfte. Letztes Jahr noch mit halbwegs erfolgreichem Grünem Daumen und einer überschwänglichen Portion Enthusiasmus, heuer mit einem von botanischem Wissen nur so strotzendem Grünen Daumen (ja wirklich! 😉 und ja, so etwas gibt es) und etwas gesetzerem Enthusiasmus. Und einer ausgiebigeren Ernte hoffentlich.

minzpesto8

minzpesto6

Auch wenn ich tagsüber von Grün, blühendem Grün und noch mehr Grün umgeben bin, macht es mir ausserordentlich Freude, meine Pflänzchen zu streicheln (sinnbildlich) und ihnen beim Wachsen zuzusehen (tatsächlich). Und die erste Ernte habe ich auch schon hinter mir. Nein, keine Erdbeeren. Minze! Und zwar die Marokkanische und Hemingway. Apfel, Schoko und Italienische blieben großteils noch verschont.

Sehr experimentierfreudig, nicht?

Minze, oder besser gesagt, die wahnsinnige Vielfalt an Minzen eignet sich bestens für einen Rundumschlag in der Küche. Für Getränke, als erfrischender Durstlöscher oder für Gehaltvolleres, als Gewürz für Couscous-, Quinoa- und andere Salate. Oder eben als Pesto.

minzpesto4

Mein Glas fand Verwendung in einem Zuckermelonen & Mozzarellasalat, sehr lecker. Natürlich nicht das Ganze. Das wartet jetzt im Kühlschrank auf die nächste Gelegenheit.

Die Marrokkanische Minze und andere Schönheiten (etwa die Schweizer oder Schoki) gibt’s bei der Gärtnerei Angeloff in Rankweil, Vorarlberg. Falls ihr ob der Temperaturen schon am Sessel klebt, schaut einfach im Online-Shop vorbei und lasst sie euch bequem nach Hause (in ganz Österreich) liefern! Mit dem Rabattcode „Erstkunde“, der während des Bestellvorgangs eingegeben werden kann, gibt’s auch noch 10% Rabatt auf die Erstbestellung. Nicht schlecht, oder? (*)

minzpesto5

minzpesto7

(*) Dieser Post entstand in Kooperation mit Garten Angeloff

Pistazien-Minz-Pesto


ergibt 1 kleines Glas

7-8 Stiele Marokkanische Minze
1 EL gehackte Pistazien
1/2 TL Chiliflocken
75 ml Olivenöl
Schale einer geriebenen Bio-Orange
50 g geriebener Parmesan
etwas Salz
1-2 EL Zitronensaft

Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken.
Gemeinsam mit den restlichen Zutaten ausgenommen Salz und Zitronensaft pürieren.
Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Sofort verbrauchen oder in ein Glas abfüllen, dabei das Pesto mit etwas Olivenöl zur besseren Haltbarmachung bedecken. Im Kühlschrank aufbewahren.

Enjoy!

– Julz

Advertisements

4 Gedanken zu “Grün, Grüner, Pistazien-Minz-Pesto!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s